Tot, Töter, Geist                            

Kurzbeschreibung: Reih um werden Buchstaben genannt, die zusammengesetzt ein Wort ergeben müssen. Werden den letzten Buchstaben zum vervollständigen eines Wortes nennt, verliert eins von drei Leben.
 
Spieleralter:
10 bis 99
 
Anzahl der Mitspieler: 2 bis 15
 
Benötigte Raumgröße:
 
Spieldauer:
bis 15 Minuten
 
Kategorien: Denken - Kommunikation - Wort/Sprache -  
 
Material:
-
 
Beschreibung:
 
Es gilt Worte (nur Substantive) aus einzelnen Buchstaben zu bilden. Dabei nennt jeder Mitspieler der Reihe nach einen Buchstaben. Zusammengesetzt müssen die Buchstaben ein richtiges Wort ergeben (keine Phantasieworte bilden!). Wer den letzten Buchstaben des Wortes nennt, beendet die Runde und verliert 1 "Leben" und ist "tot". Er hat aber noch 2 weitere Leben und darf die nächste Runde mit einem neuen Buchstaben beginnen. Das Ganze geht solange, bis er wieder den letzten Buchstaben des Wortes nennt und ein "Leben" verliert (="Töter"). Verliert ein Spieler sein 3.Leben, ist er ein "Geist", d.h. er scheidet aus und darf von den übrigen Mitspielern nicht mehr beachtet werden! Als Geist versucht er nun irgendwie die Aufmerksamkeit der anderen auf sich zu ziehen. Gelingt ihm das, verliert der Mitspieler, der auf den Geist eingegangen ist ein Leben! Das Spiel ist beendet, wenn nur noch ein Spieler übrig ist. Wichtig: Zusammengesetzte Substantive werden nicht gewertet! Zum Beispiel: es wurden beriets die Buchstaben E und I genannt. Damit ist ein fertiges Wort schon gebildet und kann nicht von dem Spieler der an der Reihe ist verlängert werden (z.B. zu "Eiersalat").
Variationsmöglichkeiten:

Erfahrungen mit dem Spiel:
 
Am besten spielt man dieses Spiel mit mindestens 4 oder 5 Spielern.
Eventuell auftretende Probleme: Schwierig wird es, wenn richtig viele Spieler dabei sind. Das erhöht aber auch den Spassfaktor...
Erfassungsdatum: 14.08.2005
Wertung:, 1743 Wertungen
  
mit freundlicher Unterstützung vom
hamburger Spielmobil "Falkenflitzer"
http://www.Falkenflitzer.de