Agentenball                            

Kurzbeschreibung: Zwei Mannschaften - eine Mittellinie - ein Ball - jede Mannschaft bestimmt geheim ihren Agenten - die Mannschaften versuchen aus ihrem Feld heraus mit dem Ball den gegnerischen Agenten zu treffen.
 
Spieleralter:
8 bis 99
 
Anzahl der Mitspieler: 8 bis 30
 
Benötigte Raumgröße:
 
Spieldauer:
bis 10 Minuten
 
Kategorien: Darstellung - Kooperation -  
 
Material:
Ball, nicht zu hart; Linienmarkierung
 
Beschreibung:
 
Man bildet zwei gleichgroße Mannschaften, die jede für sich geheim einen Agenten bestimmt. Eine Mittellinie trennt die Mannschaften und ihren Aktionsradius voneinander. Mit einem Ball versuchen abwechselnd die Mannschaften den gegnerischen Agenten durch Abwerfen ausfindig zu machen. Dabei ist Fangen des Balles erlaubt und gilt nicht als abgeworfen. Wird der Agent getroffen, muß dieser sich zu erkennen geben und die andere Mannschaft hat gewonnen. Das treffen anderer Gegner hat keine Auswirkung auf das Spiel - sondern dient nur Eingrenzung der "Verdächtigen".
Variationsmöglichkeiten:

Erfahrungen mit dem Spiel:
 
Gute Völkerballvariante mit zusätzlichem Kooperationselement. Zum Ende des Spiels, wenn nur noch wenige Personen als Agent in Frage kommen wird meist versucht diesen zu schützen. Es entwickeln sich nach mehreren Partien auch meistens Strategien der Irreführung des Gegners, die nur bei abgesprochenem Handeln wirksam sind.
Eventuell auftretende Probleme: Problematisch kann bei dem Spiel ein langes Ball-halten einzelner Spieler sein. Das Spiel verliert dadurch an Dynamik.
Erfassungsdatum: 20.05.2003
Wertung:, 4750 Wertungen
  
mit freundlicher Unterstützung vom
hamburger Spielmobil "Falkenflitzer"
http://www.Falkenflitzer.de